Aktuelle Meldungen

Einwilligungserklärung gem. DSGVO

20.05.2018
Ab dem 25.05.2018 ist es gemäß EU-DSGVO zwingend erforderlich, dass jeder Visum-Antragsteller schriftlich seine Einwilligung in die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland erklärt.Hier herunterladen

VR China - aktuell erhebliche Verzögerungen bei der Visabeantragung

17.09.2019
Seit Einführung des Online-Terminvergabeverfahrens kommt es in allen Visa Application Service Centern der VR China (CVASC) in Deutschland zu teilweise massiven Verzögerungen. Mehr anzeigen

VR China - aktuell erhebliche Verzögerungen bei der Visabeantragung

Seit Einführung des Online-Terminvergabeverfahrens kommt es in allen Visa Application Service Centern der VR China (CVASC) in Deutschland zu teilweise massiven Verzögerungen.

Die im Vorfeld der Visa-Antragstellung zwingend erforderliche Online-Terminvereinbarung durch unsere Serviceteams ist derzeit nur eingeschränkt und mit erheblicher Vorlaufzeit möglich.

Die Anzahl der pro Termin bzw. pro Tag zugelassenen Antragstellungen ist stark limitiert - kurzfristige Visabeantragungen sind aus diesem Grund aktuell nicht möglich.

Bitte kalkulieren Sie daher für die Visabeantragung VR China bis auf Weiteres eine Bearbeitungszeit von bis zu mindestens zwei Wochen ein und kontaktieren in besonders dringenden Fällen vorab unser zuständiges Servicebüro.

Darüber hinausgehende Verzögerungen können derzeit nicht ausgeschlossen werden. Meldung schließen

Neuseeland - elektr. Einreisegenehmigung ETA ab 01.10.2019

17.09.2019
Für Einreisen nach Neuseeland ab dem 1. Oktober 2019 müssen deutsche Staatsangehörige für die erstmalige Einreise nach Neuseeland verpflichtend im Besitz der elektronischen Einreisegenehmigung (ETA) sein. Mehr anzeigen

Neuseeland - elektronische Einreisegenehmigung ETA ab 01.10.2019

Für Einreisen nach Neuseeland ab dem 1. Oktober 2019 müssen deutsche Staatsangehörige für die erstmalige Einreise nach Neuseeland verpflichtend im Besitz der elektronischen Einreisegenehmigung (ETA) sein.

Die Registrierung ist voraussichtlich ab Ende Juli 2019 möglich. Das ETA muss auch für einen Aufenthalt im Transitbereich beantragt werden.

Die ETA-Beantragung wird gebührenpflichtig sein (voraussichtlich 12,- NZD). Zusätzlich wird eine Tourismusabgabe von derzeit 35,- NZD erhoben. Der Gesamtbetrag von 47,- NZD (ca. 30,00 EUR) muss bei Antragstellung per Kreditkarte entrichtet werden. Die Beantragung sollte mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt erfolgen.

Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen für die Dauer von jeweils max. 90 Tagen Aufenthalt innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren.

Sobald das Online-Portal zur ETA-Beantragung durch die Immigrationsbehörden freigeschaltet wird, bieten wir die Beantragung des New Zealand ETA im Rahmen unserer Dienstleistungen an. Meldung schließen

Checkliste für Ihren Visabeschaffungsauftrag

Diese Checkliste gibt Ihnen allgemeine Hinweise zur Kontrolle Ihres Visabeschaffungsauftrags.   Länderspezifische Bedingungen erhalten Sie unter dem Punkt Länderinfo.

Visaantrag - das ist generell zu beachten

Vorlaufzeit

Beachten Sie die notwendige Vorlaufzeit für Ihren Visabeschaffungsauftrag. Zu wenig Vorlaufzeit bis zur Abreise kann dazu führen, dass die Unterlagen nicht rechtzeitig vorliegen. In den meisten Fällen kann der Flug dann verschoben werden.

Reisepassgültigkeit

Ihr Reisepass sollte für die Dauer der Reise gültig sein. In manchen Ländern wird im Rahmen der Einreisebestimmungen verlangt, dass der Reisepass nach dem Datum der Einreise noch während eines Mindestzeitraums, in der Regel 6 Monate, gültig ist.

Foto des Antragsstellers

Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist darauf zu achten, dass die Fotos neueren Datums sein sollten und die Person nicht in einem jüngeren Alter darstellen dürfen.   Fotos sollten als handelsübliche, immer öfter sogar als biometrische Passbilder vorliegen. Kopien oder eigene Ausdrucke werden in aller Regel nicht akzeptiert. Zu jedem Visaantrag muss ein Original-Foto vorliegen.

Auftragsformular

Füllen Sie in jedem Fall das Auftragsformular sorgfältig aus und kontrollieren, dass eine Angabe zum Rückgabedatum Ihres visierten Passes von Ihnen gemacht wurde. Diese ist unbedingt notwendig um den Zeitrahmen Ihres Auftrags zu kontrollieren.

Einwilligungserklärung gem. DSGVO

Ab dem 25.05.2018 ist es gemäß EU-DSGVO zwingend erforderlich, dass jeder Visum-Antragsteller schriftlich seine Einwilligung in die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland erklärt. Die Einwilligungserklärung muss ausgefüllt und unterschrieben Ihren Unterlagen zusätzlich beigefügt werden.

Antragsunterlagen

Beachten Sie, dass Sie alle für das jeweilige Reiseland notwendigen PDF Formulare von unserer Webseite herunter geladen haben und diese korrekt ausgefüllt und von dem jeweiligen Antragssteller handschriftlich unterschrieben sind.   Prüfen Sie, ob Sie für das jeweilige Land zusätzliche Dokumente wie z. B. eine Kopie der Hotelbuchung, ein Hotelvoucher oder eine Businesseinladung benötigen.   Prüfen Sie zudem sorgfältig die Krankenversicherungspflicht und in welcher Form die Nachweise zu erbringen sind. Die Angaben hierzu finden Sie in der jeweilige Länderinfo unserer Webseite bzw. den Ihnen zugesandten Unterlagen (sofern diese Informationen nicht online zur Verfügung stehen).

Dokumentenversand

Sind Sie in Hamburg ansässig, ist die schnellste und zuverlässigste Art uns Ihre Dokumente zur weiteren Bearbeitung zukommen zu lassen, die direkte Abholung durch unseren Kurier. Selbstverständlich können Sie Ihre Dokumente auch persönlich in unser Servicebüro in Hamburg bringen.   Benötigen Sie eine termintreue, zeitnahe Abwicklung empfehlen wir alternativ den Versand per Overnight Kurier oder per Post Expresszustellung.   Möchten Sie den Versand als einfache Postsendung vornehmen, empfehlen wir generell die Zusendung in Form eines Einschreibens.